Das kleine Übel Visum

Tjo, heute habe ich mich mal dazu gezwungen endlich das F1-Visum versucht zu beantragen. Dieser kleine, bürokratische Akt hat auch nur 2 Stunden gebraucht. Aber kurz zu den Schritten:

  1. SEVIS-Fee und Visum-Bearbeitungs-Gebühr bezahlen (~ 200 €
  2. Einen Termin mit den Konsularbeamten vereinbahren (Vereinbahrungsgebühr 10$)
  3. DS-156, DS-157, DS-158 ausfüllen
  4. Alle übrigen Dokumente, Schreiben und sonstige Dinge besorgen.

Wie sich jeder denken kann, haben es besonders Schritt 3 und 4 in sich. Zum Glück hat das Konsulat eine elektronische Möglichkeit die Dinge auszufüllen und sich die Formulare generieren zu lassen. Das Interface ist recht einfach zu bedienen, auch wenn nach haufenweise Informationen gefragt werden, die die USA eigentlich nichts angehen. Dazu zählen z.B. die Namen und Anschriften aller Geschwister. Zusätzlich sind 2 Personen zu nennen, die nicht mit mir verwandt sind und für meine Informationen bürgen können. Danach kommen die üblichen Infos wie letzten Aufenthalte im Ausland, letzte Arbeitgeber und besuchte Schulen seit der Grundschule. Wer auch dies alles eingetragen hat, wird damit belohnt, dass er daraus die besagten DS-156, 157 und 158 generieren kann. Einfach nur noch unterschreiben und das wars.

Nun zum letzten Punkt "übrige Dokumente". Dazu zählt Reisepass, Belege zu allen Gebühren, ein Foto, nach den auch in Deutschland benötigten Maßen und Ausrichtungen - sprich Verbrecherkarteifoto - , einen Großbriefumschlag an mich selbst adressiert und zusätzlich ein Beleg dafür, dass man nach dem Studium auch das Land verlässt. Ich frage mich immer noch, wie man das belegen soll. Ich spiele noch mit dem Gedanken nen Schreiben aufzusetzen mit dem Inhalt "Wenn ich nicht wieder auswandere, dürft ihr mich nach Guantanamo Bay abschieben". Aber ich glaube der Humor wird nur auf meiner Seite bleiben.

 Naja wie dem auch sei, in 10 Tagen bin ich Konsulat vorstellig. Mal schauen wie es wird....

2.12.08 20:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Werbung